Tel: +49 (0)89 - 69 25 95 8

Erster Hilfstransport nach der „Corona-Pause“

Viele Leser wundern sich, dass in den vergangenen Monaten keine Berichte unter der Rubrik „Aktuelles“ erschienen sind. Das lag einfach daran, dass uns genauso die Hände gebunden waren, wie allen anderen Personen oder Organisationen, die von der Covid19 Pandemie betroffen waren.

Dennoch konnten wir von Kinderhaus Europa e.V. sehr viele Sachspenden entgegen nehmen, sichten und z.B. der Größe nach sortieren, verpacken und beschriften. Die vielen Sachspenden resultierten davon, dass viele Leute zu Hause Zeit hatten, um Bekleidung, Spielsachen oder andere Haushaltsgegenstände auszusortieren.

Die Unterstützung unserer Partnerorganisationen während dieser Zeit konnte natürlich nur von finanzieller Art sein. So beschaffte die Schulelternbeiratsvorsitzende von Osno Gorne, neue Tornetze und Fußbälle.

Der Pfarrer von Szczyrk Jan Byrt veranstaltete Picknicks zur Kinderbetreuung in kleineren Gruppen, auch hier wurden u.a. Bälle gestiftet. Über eine seiner Veranstaltungen berichtete auch das polnische Fernsehen.

Der erste Transport startete nach Ostpolen im Bezirk Sandomierz. Im Anhänger war eine komplette Küche mit allen elektrischen Geräten plus Waschmaschine. Leider mussten die neuen „Eigentümer“ mehr als 8 Monate auf die aus einer Haushaltsauflösung stammende Küche warten. Es waren aber auch Spielsachen, Kinder- und Erwachsenenbekleidung in allen Variationen im Fahrzeug verstaut.

Die Familie unserer Ansprechpartnerin Gosza half wie immer beim Entladen der Spenden.
Bei einem Imbiss im Anschluss wurde wieder eine umfassende Liste benötigter Sachen für einen baldigen nächsten Besuch übergeben.

Im Anschluss ging die Tour vorbei an Krakau nach Südpolen zu Pfarrer Byrt in Szczyrk. Dort konnte die andere Hälfte des Transports entladen werden. Neben Küchenutensilien, einem Kühl-/Gefrierschrank und Freischwingersessel waren auch 2 neuwertige Kinderfahrräder im Transporter.
Dafür gilt unser besonderer Dank an die Spender aus dem vorderen Odenwald!

An diesem Tag sollte aber eine neue Unterstützung aufgebaut werden.

Im vergangenen Jahr wurde uns Herr Waldemar, Pfarrer in Wisła (Weichsel) vorgestellt. Der evangelische Kollege von Pfarrer Byrt ist stark an einer Zusammenarbeit mit Kinderhaus Europa e.V. interessiert.
Er hatte u.a. den Wunsch nach Mobiliar für sein Gemeindehaus geäußert. Diesem Wunsch konnten wir neben einigen Kartons mit Bekleidung, Spielsachen und anderen Spenden nachkommen.

Die Kontaktdaten wurden ausgetauscht und im Anschluss waren wir Gäste von Pfarrer Waldemar auf dem Kulturfest seiner Stadt. Die für diese Region typischen Speisen, waren ein Höhepunkt des gesamten Transportes.

Wir versprachen beiden Geistlichen bald wiederzukommen.
Do zobaczenia, bis bald.

Hier haben wir Hilfe geleistet: Bosnien-Herzegowina Mazedonien Georgien Iran Polen Rumänien Kroatien Litauen